Konvoi-Start der Volkspartei NÖ zur Nationalratswahl

Fotocredit: VPNÖ (Abdruck honorarfrei)

Sobotka/Ebner: „Nähe zum Bürger ist Basis für unseren Erfolg“

Insgesamt 24 Sebastian Kurz Konvoi-Teams sind heute von Tulln aus gestartet, um bis zur Nationalratswahl für die Volkspartei zu werben. Die Konvoi-Teams begleiten die Kandidatinnen und Kandidaten im Wahlkampf, sie sind Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger und auch für die Umsetzung kreativer Aktionen verantwortlich.

 

„Um Nationalräte und Spitzenkandidaten in den Bezirken bestmöglich unterstützen zu können, stellen wir erstmals jedem Mandatar bzw. jedem Bezirk ein eigenes Team zur Verfügung. Klar ist, die Nähe zum Bürger ist die Basis für unseren Erfolg als Volkspartei. Wir wollen dadurch noch mehr Bürgerinnen und Bürger überzeugen und für uns gewinnen“, betonen VPNÖ-Landesspitzenkandidat Wolfgang Sobotka und VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner bei der Übergabe der Konvoi-Autos im Autohaus Birngruber Tulln.

 

Arbeiten – Wählen – Arbeiten

„Für uns als Volkspartei NÖ haben kurze Wahlkämpfe Tradition. Unser Motto ist bekannt, hart arbeiten, kurz und intensiv wahlkämpfen, um danach wieder rasch weiter arbeiten zu können. Bei dieser Wahl ist die Stoßrichtung klar: Alle laufen für Sebastian Kurz und die Volkspartei. Wir wollen, dass die erfolgreiche Arbeit für Österreich mit Sebastian Kurz als Bundeskanzler weiter geht“, so Sobotka.